Am Sonntag ist Wahl – wahlweise auch noch am Montag

 

Am Sonntag raffen sich wieder Millionen begeisterte Bürgerinnen (ja klar, auch Bürger, Verbraucherinnen und Verbraucher, Kraftfahrer, Steuerzahlerinnen ... kurz: Menschen) zur Wahl auf. Nach wochenlanger Vorbereitung, Wahlpropaganda und Sondierung wählen sie in geheimer Wahl das "kleinste nationale Übel"; so kommt es jedenfalls vielen Leuten vor. Und neuerdings schreiben ein paar Leute dann vorab auf ihr Fähnchen, was sie sonntags NICHT wählen wollen.

 

Es ist ein wichtiger Termin – der Wahlsonntag -  schließlich darf nur alle paar Jahre gewählt werden. Sonntags! Montags leider nicht mehr, das ist ja klar. Einer Partei oder ein paar Verantwortlichen vertrauen wir mit dieser Wahl die wichtigsten Themen des Lebens an. Menschen, deren Engagement uns im Land dann Sicherheit, Wohlstand, Freiheit, Kraft und Zukunftsperspektive geben soll. Nach der Wahl am Sonntag ist wieder Schluss mit der Wahlfreiheit. Dann lehnen wir uns zurück und befinden in der Regel nach ein paar Jahren, dass sich mal wieder nicht wirklich etwas geändert hat. Und dann wird wieder gewählt. Sonntags!

 

Was wäre, wenn Du jeden Tag die Wahl hättest? Die Wahl, worin Du in Deiner kleinen Welt Sicherheit finden kannst. Und was wäre, wenn Du jeden Morgen die Wahl hättest, was Deinem Freiheitsgefühl auch an diesem Tag zugrunde liegen soll? Was wäre, wenn Du in Wirklichkeit in Deiner kleinen inneren Regierungsinstanz jeden Tag die Wahl hast, wie sich Deine persönliche Zukunft perspektivisch entwickelt?

 

Hast Du letztlich nicht jeden Tag selbst die Wahl zu bestimmen, was Du tust oder nicht tust? Was Du denkst oder nicht denkst? Wie Du reagieren willst wenn dies oder jenes passiert? Wer bestimmt wie Du Dich fühlst? Wie oft ist Dir diese tägliche, stündliche, augenblickliche Wahlfreiheit bewusst? Ist sie Dir jetzt, in diesem Moment bewusst?

 

Hast Du Dich irgendwann einmal bewusst selbst gewählt als "Führer" Deines eigenen Lebens? Oder sagen Dir - gegen Deinen Willen - andere Leute was Du tun oder lassen solltest? Sagen es Dir vielleicht irgendwelche Stimmen der Vergangenheit?

 

Hast Du irgendwann einmal bewusst ein Programm für die nächsten Jahre aufgezeichnet? Hast Du wenigstens einmal aufgeschrieben, wie sich außenpolitisch (in Deinen Beziehungen) die Lage darsrtellt und wie sie sich entwickeln soll? Lebst Du innenpolitisch (in der Beziehung mit Dir selbst) in Spannungen, im Kleinkrieg oder im echten Frieden?

 

Hast Du Dir selbst einen Mindestlohn an Wert verpasst und checkst regelmäßig, ob er auch spürbar da ist? Hast Du einen Plan für mögliche Überforderungen oder drohende Überlastung im Arbeitsleben gemacht? Steht irgendwo geschrieben, was Du insgesamt vom Leben erwartest? Gibst Du Dir selbst - bewusst gewählt - Sicherheit und Freiheit im Denken und fühlen?

 

Sonntag ist Wahl, ja. Eine wichtige Wahl für die Gesellschaft. Doch setzt sich diese Gesellschaft ja zu 100% aus einzelnen Menschen zusammen, nicht wahr? Menschen, die oft ziellos und wahllos durch das Leben gehen. In der Hoffnung, dass ein nationales Wahlergebnis ihr persönliches Glücksergebnis günstig beeinflußen wird. Ja, kann sein. Kann aber auch nicht sein.

 

Was wäre, wenn es genau umgekehrt funktioniert? Wenn Menschen ihr persönliches Wahlrecht wieder nutzen, um in sich selbst zu regieren. Eine Gesellschaft kann nur so frei, sicher, erfüllt und friedlich zusammengesetzt real werden, wie es der einzelne Mensch ist.

 

Fest steht: Du hast die Wahl! Wähle es, Dein Leben zu führen, setze Zeichen in Deinem Leben, definiere eine Richtung, schreibe ein Programm, beschreibe die einzelnen Bereiche und Vorstellungen, bahne einen Weg, geh los – solch ein inneres Regierungsprogramm bringt Dich nicht erst in 4 Jahren dahin, wo Du hin willst. Es gibt Dir vom ersten Tag an Kraft, Kurs und Kontrolle über Dein eigenes Leben. Als Unterstützung und Schritt für Schritt - Prozess für diese Wahl habe ich ein persönlich nutzbares Programm entwickelt, dass Dir hilft, zu entdecken und zu definieren, wie Du leben willst. Was Dir wichtig ist. Was Dich glücklich machen soll. Wie sich Dein Leben entwickeln soll.

 

Es ist ein Prozess, den jeder Mensch in seinem Leben wenigstens einmal gemacht haben sollte. Die Schule wäre kein schlechter Ort dafür gewesen. In der Lebensschule aber nun wird es höchste Zeit, um in Deine Zukunftsperspektive, in Dein inneres Land zu investieren. Freiheit, Sicherheit, Wohlstand und Fülle von innen nach außen zu erschaffen. Ich zeig Dir wie das geht!

 

Grenzen zu definieren. Innere Gesetze zu verabschieden. Einen Kurs zu bestimmen. Schmierige Parteigenossen zu verabschieden. Ein unerschütterliches Bündnis mit dem Leben zu schmieden u.v.m.. Du hast nun die Wahl dies als gute Idee abzubuchen und Deine Wahl lediglich am Sonntag, mit ein paar Kreuzchen zu machen. Oder Dir jetzt und gleich wieder die Freiheit zu nehmen, jeden Tag zu wählen was Du eigentlich wirklich willst! Wenn Du dieses Programm nutzt, wirst Du Dich jeden Tag ein bisschen freier, erfüllter, lebendiger, wohler und glücklicher fühlen. 🍀

 

Also, Sonntag zu Wahl gehen und hier: Die Wahl treffen in Dein Leben eine kraftvolle Intention zu pflanzen und am Ende GLüCKsKLEE zu ernten! Zur Freude der ganzen Gesellschaft. 👉 Hier findest Du >> alle Informationen in Wort und Film zu diesem persönlichen und besonderen Wahlangebot meinerseits.

 

Bei Fragen kannst Du direkt Kontakt aufnehmen - herzliche Grüße!