Die absolute Wahrheit

Die absolute Wahrheit ist bedingungslos. Sie hat Dich hervorgebracht - ohne Bedingungen, Forderungen oder Grenzen. Man kann viel über sie wissen, ihr Namen geben, z.B. LIEBE, aber sie ist letztlich nicht zu verstehen.

 

Denn sie ist kein Konzept. Keine Idee. Nichts, was man durch Maßstäbe oder Vergeleiche erklären könnte. Was ein Gehirn verwurschteln könnte. Sie ist DAS, was dahinter ist. Hinter allen Konzepten, Vorstellungen, Bildern, Namen oder Vergleichen. Sie ist die Rohmasse aller Erscheinungsformen.  Das, was Dich beatmet.

Sie beinhaltet alles was Du glaubst zu sein und auch all das, was Du auf keinen Fall sein willst. Was Du fürchtest und ablehnst. Sie ist absolut ALLES DAS oder das ALL, aus dem auch Du bist.

 

Sie ist der Ursprung Deiner Sehnsucht und Fähigkeit zu forschen und zu suchen. Nach Dir selbst. In Anderen. In Dingen. Büchern. Gefühlen. In den Sternen. Auf Reisen und in Erlebnissen jeder Art. Doch sie ist immer schon da, wohin Du auch kommst. Sie ist größer als unser kleines Sonnensystem. Auch dies ist ihr ja entsprungen.

 

Wenn Du DAS erfahren willst, also DICH selbst, musst Du raus aus Deinem Kopf, aus Deinen Gedanken und Vorstellungen über Wahrheit, die letztlich alle nur Wahrnehmungen Deines Verstandes sind. Der gibt sich gerne intellektuell oder auch spirituell und unterscheidet dann in postive Dinge, in negative Dinge - obwohl doch immer beide Seiten Teile des GANZEN sind. Der absoluten Wahrheit.

 

Positives denken ist eine bewertende Flucht vor der Realität, ein Konzept des menschlichen Verstandes, auf der Suche nach sich Selbst und es verhindert letztlich die freie Möglichkeit sich wirklich selbst zu erfahren - aus der GANZHEIT die unser Ursprung ist.

 

Es gibt keine Möglichkeit für Deinen KOPF zu verstehen, dass es keinen Weg gibt oder je gab. Dass positiv oder negativ nur 2 Wahrnehmungen innerhalb der 1 Wahrheit ist. Es gab nie einen Weg, sondern immer nur eine Suche. Du hast und hattest es schon immer ... in Dir, all DAS, was Dein Kopf so sehr suchte.

Wo er gebettelt, gekämpft hat um Kontrolle oder Macht. Um Recht oder Verteidigung. Um Anerkennung, Schutz oder Liebe. Folge Deinem Herzen und nimm Deinen Verstand mit. Gute Idee, sagte der Verstand und setzte sich ans Steuer :-) - so geht es vielen Leuten.

 

Aber das muss so ja nicht bleiben. Denn Du bist ja nicht gefangen in Deinem Kopf - Du "hast" einen Verstand; einen Kopf, aber Du "bist" nicht er. Du bist mehr. Du kannst das Leben nicht kontrollieren. Aber Du kannst das, was Du über das Leben denkst und glaubst kontrollieren - Deinen Verstand. Sonst nichts.

 

Du kannst Deine Gedanken, Überzeugungen und Deine eigene innere Ausstrahlung mit dem in Übereinstimmung bringen, wie das Leben so schwingt. Das Glück kommt nicht zu uns - wir können jederzeit zu ihm kommen. Sieh Dir dazu doch auch mein Online Coaching Programm GLüCKsKLEE an.